Mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge

Erleben Sie die Sehenswürdigkeiten der VRM-Region gemeinsam mit Ihrer Familie.

Landkreis Neuwied

Kreis Neuwied
www.kreis-neuwied.de

Auf den Spuren der Römer

Die erste Tour führt weit zurück in die Antike – in eine Zeit, als unsere Region an das Römische Reich grenzte. Hiervon zeugt der Limes, der auf 550 km die römische Grenzbefestigung markiert und noch heute mit seinen Kastellen, Wachtürmen, Mauern und Palisaden Geschichten aus der Vergangenheit erzählt. Die Zeitreise beginnt am Bahnhof in Neuwied, von dem aus die Bahn nach Rheinbrohl fährt. Am Bahnhof beginnt der Limeswanderweg (Beschilderung: weißer Wachturm auf schwarzem Grund), der zu einem originalgetreu rekonstruierten Wachturm am Rheinufer führt. Dieser kann im Rahmen einer Führung des nahe gelegenen Erlebnismuseums RömerWelt besichtigt werden. Das Museum mit Außenbereich am Caput Limes („Kopf“ des Limes), der seit 2005 zum Welterbe der UNESCO zählt, lässt die römische Geschichte wieder lebendig werden: Dabei sind Anfassen und Ausprobieren ausdrücklich erlaubt, z. B. bei der Frage nach der Schwere eines Kettenhemds oder dem Tagesablauf eines Wachpostens im Kastell oder Wachturm. Die Ausstellung zeigt zudem die Büsten der drei Limes-Kaiser Traian, Hadrian und Antoninus Pius sowie zwei römische Backöfen, eine Mühle und eine römische Kochstelle. Im Außenbereich verströmen der Kräutergarten und die imposante Pfahlramme römisches Flair. Hier fi nden regelmäßig Veranstaltungen statt, z. B. die Römertage, der Limeswandertag und das Theater im Mai sowie der Kräutertag im Juli.

Nach der RömerWelt geht die historische Entdeckungstour entlang des Limeswanderwegs auf Schusters Rappen weiter: Der Wegabschnitt zwischen der RömerWelt und Niederbieber ist etwa 15 km lang und führt von Arienheller in Richtung Rheinbrohl und links der Beschilderung folgend in den Westerwald. Ab dort läuft die Wanderetappe über die Rheinhöhen an einigen Wachpostenhügeln entlang über Weierhof, Gebranntehof, Rodenbach und Segendorf hinunter nach Niederbieber. In dem Neuwieder Ortsteil befi ndet sich, leider zu einem großen Teil unter Wohnhäusern verborgen, ein besonderes Zeugnis der römischen Herrschaft – das 51.000 m² große Kastell Niederbieber. Frei zugänglich sind heute die restaurierten Grundmauern der beiden Flankentürme des Haupttores (Porta praetoria) und des Badegebäudes (Balineum). Infotafeln geben interessante Einblicke in die Blütezeit der Anlage. Von Niederbieber (nächste Haltestelle Melsbacher Straße nahe dem Kastell) geht es mit der Buslinie 101 zurück zum Bahnhof Neuwied.

Start/Ziel: Bf Neuwied

Infos: www.neuwied.de, www.rheinbrohl.de, www.roemer-welt.de


Schloss Engers, Neuwied

Die besten Künstler Deutschlands erschufen 1759 bis 1762 das Jagd- und Lustschloss des Kurfürsten Johann Philipp von Walderdorff. Mit der exklusiven Lage am Rhein und den prunkvollen Räumen – besonders sehenswert ist der Saal der Diana mit seinen Fresken – ist es bis heute ein Juwel des Rokokos. Heute sind hier u. a. ein Restaurant und ein Hotel untergebracht. Das Schlossmuseum mit dem Saal der Diana ist sonn- und feiertags von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Anreise:
Vom Bahnhof Engers halten Sie sich links und folgen links der Alleestraße, die in die Alte Schloßstraße übergeht. Diese führt zum Schloss. Fußweg ca. 5 Minuten.

Infos:
www.schlossengers.de


Rheinschifffahrt und Rheinromantik, Linz

Im Museum der Burg Linz wird ab Ostern 2008 eine Ausstellung rund um die Themen Rheinschifffahrt und Rheinromantik von der Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschifffahrt präsentiert. Für das leibliche Wohl kann nach dem Besuch im Bürgerrestaurant gesorgt werden.

Anreise:
Vom Bahnhof Linz gehen Sie über den Bahnhofsvorplatz, links durch die Linzhausenstraße und links auf den Burgplatz. Der Fußweg dauert ca. 5 Minuten.

Infos:
www.linz.de


Roentgen-Museum, Neuwied

Das 1928 eröffnete Roentgen- Museum Neuwied (Kreismuseum Neuwied) zeigt in Dauer- und Sonderausstellungen Exponate aus seiner vor- und frühgeschichtlichen Sammlung sowie aus dem Bereich Wohnkultur des 18. und 19. Jahrhunderts, u. a. Möbel des weltberühmten Kunstschreiners David Roentgen.

Anreise:
Vom Bahnhof Neuwied gehen Sie links in die Friedrich- Ebert-Straße. Das Museum befindet sich auf der rechten Straßenseite. Der Fußweg dauert ca. 5 Minuten.

Infos:
www.roentgen-museum-neuwied.de


Historischer Burgplatz, Altstadt & Römische Glashütte, Linz

Ihren Beinamen "Bunte Stadt am Rhein" verdankt Linz den farbenfrohen Fachwerkbauten der historischen Altstadt. Auf keinen Fall verpassen sollten Besucher die Burg Linz mit Burgverlies und Folterkammer, mittelalterlicher Gastronomie mit großem Rittersaal, Turmstübchen, imposantem Burghof und der "Römischen Glashütte" mit Glasbläservorführungen. 

 

Anreise:

Ab dem Bahnhof Linz gehen Sie geradeaus in die Straße "Zum Bahnhof", links in die Linzhausenstraße und links in die Straße Burgplatz zur Burg und in die Altstadt. Fußweg ca. 5 Minuten.

 

Infos:

www.linz.de