Was kostet eine Fahrt im VRM?

Ermitteln Sie Ihren Fahrpreis anhand unseres einfachen Tarifwabensystems selbst.

Preisbildung

Mit dem VRM-Verbundtarif können Sie mit nur einem Fahrschein im gesamten Gebiet des VRM Bus und Bahn fahren – egal, in welcher der insgesamt 406 Tarifwaben des Verbundgebietes Sie starten oder ankommen möchten. Und egal, wie oft Sie auf Ihrer Fahrt umsteigen müssen.

So einfach ermitteln Sie den Fahrpreis

So einfach ermitteln Sie den Fahrpreis: er lässt sich anhand der Anzahl von durchfahrenen Tarifwaben ermitteln. Hierbei wird der tatsächliche Fahrweg zugrunde gelegt. Tarifwaben, die bei der Fahrt mehrmals berührt werden, werden nur einmal gewertet.

Beispiel 2: Fahrten aus Überlappungszonen

Sie starten an einer Haltestelle, die zu einer "Überlappungszone" gehört. Diese "Überlappungszonen" sind durch graue Kreise markiert und bedeuten folgendes:

Eine "Überlappungszone" ist im VRM auf der Grenze von benachbarten Tarifwaben zu finden. Beim Durchfahren einer solchen "Überlappungszone" gehört diese gleichzeitig zu den jeweils benachbarten Tarifwaben und wird nicht separat gezählt.

Für eine Fahrt aus einer "Überlappungszone" entlang Ihrer Linie in die angrenzenden Tarifwaben gilt jeweils die Preisstufe 1. Für eine Fahrt in die Tarifwabe 2 gilt die Preisstufe 2. Ihr Zielort liegt in Wabe 3 – das ist Ihre Zielwabe.

Ihren Fahrpreis können Sie nun einfach aus der Preistabelle ablesen. Drei durchfahrene Tarifwaben entlang Ihrer Fahrtroute  = Preisstufe 3 = 7,80 EUR z.B. für eine Tageskarte.

Gleiches gilt für Fahrten in den Überlappungszonen. Auch sie gehören zu allen berührenden Tarifwaben und werden nicht separat gezählt.

Ganz einfach!

Sie sehen: So einfach ist die Nutzung von Bus und Bahn mit dem VRM-Tarif.

Wenn Sie keine Waben zählen möchten, um Ihren Fahrpreis zu ermitteln, können Sie auch Start und Ziel Ihrer Reise einfach in unsere Tarifauskunft (siehe Tarifauskunft) eingeben.