Mehr Zeit für die wirklich wichtigen Dinge

Erleben Sie die Sehenswürdigkeiten der VRM-Region gemeinsam mit Ihrer Familie.

Landkreis Cochem-Zell

Kreis Cochem-Zell
www.cochem-zell.de

Auf ins Mittelalter

Der BurgenBus macht Station an zwei der schönsten Burganlagen entlang der Mosel. Die Rundreise führt zunächst von Koblenz aus nach Hatzenport im Herzen der Terrassenmosel. Von hier aus fährt der BurgenBus der Linie 330 über Münstermaifeld zur Burg Eltz. Umgeben von einer besonders reizvollen Landschaft steht die Burg auf einem steilen Felskopf inmitten eines engen Seitentals der Mosel. Mit ihren Türmen, Höfen und der malerische Lage ist sie für viele der Inbegriff der deutschen Ritterburg. Ihre mächtige Ausstrahlung hat sie sich über alle Jahrhunderte zu Recht erhalten, ist sie doch eine der wenigen nie zerstörten Burgen in Europa. Zu verdanken ist dies dem diplomatischen Geschick ihrer Herren, in deren Besitz sich die Burg seit mehr als 850 Jahren befi ndet. Original eingerichtete Säle und Gemächer lassen Besucher in vergangene Zeiten eintauchen. Besonders sehenswert sind der Rübenacher Untersaal mit seiner Holzdecke aus dem 15. Jh., das Schlafgemach mit seinen filigranen Freskenmalereien (um 1470), der Rittersaal sowie die Rüstungen und Möbelstücke. Die Schatzkammer im Kellergewölbe beherbergt eine außergewöhnliche Kunstsammlung von Gold- und Silberschmiedearbeiten über Münzen und Schmuck bis hin zu Porzellan und historischen Waffen. Eine Führung durch Burg Eltz nimmt Sie mit auf eine Zeitreise durch acht Jahrhunderte.

Der nächste mittelalterliche Schatz dieser Tour ist die Burg Pyrmont. 800 Jahre Geschichte gilt es zu erkunden – von erlesenen Antiquitäten in der Oberburg über malerische Lauben und Winkel bis zum 25 m hohen Bergfried, der Ausblicke bis weit in das Maifeld eröffnet. Zahlreiche Bänke und das Burgcafé laden zum Verweilen und Entspannen ein. In der Oberburg und den angrenzenden Gästehäusern können Besucher übernachten, z. B. nach romantischen Burghochzeiten und Feiern. Der gut ausgeschilderte Wanderweg entlang des Elzbaches ist Teil des vom Eifelverein geschaffenen Jakobsweges von Bonn noch Moselkern, 12,5 km lang und durchgehend mit einem schwarzen Dreieck gekennzeichnet. Der BurgenBus bringt
Ausflügler im Anschluss wieder ans Moselufer nach Treis-Karden, von wo aus die Bahn zurück nach Koblenz verkehrt.

Hinweis: Der BurgenBus verkehrt vom 1. Mai bis zum 31. Oktober an Wochenenden und Feiertagen.

Start/Ziel: Hbf Koblenz

Infos: www.hatzenport.de, www.burg-eltz.de, www.burg-pyrmont.de, www.treis-karden.de


Reichsburg Cochem

Markantes Wahrzeichen der Burg (erbaut um 1000) ist der wuchtige, viereckige Bergfried mit seinen zum Teil 3,50 Meter dicken Mauern. Er sowie die erhöhte Lage auf einem Bergkegel mehr als 100 Meter über der Mosel machen das spätgotische Bauwerk schon von Weitem sichtbar. Im Innern erzählen prächtig ausgestattete Räume wie Speisesaal, Kemenate, Rittersaal und Waffenkammer von der mittelalterlichen Vergangenheit.

Anreise:
Vom Bahnhof Cochem gehen Sie über den Bahnhofsvorplatz und biegen rechts in die Moselstraße. Dann biegen Sie rechts in die Zollstraße und links in die Herrenstraße. Nun noch einmal rechts in die Wenzelgasse und links in die Schloßstraße. Fußweg ca. 15 Minuten. Von Mai bis Oktober fährt außerdem der Reichsburg-Shuttlebus 781 (kein VRM-Tarif).

Infos:
www.burg-cochem.de


Kanonenbahn - Eisenbahnhistorischer Kulturweg Bullay-Reil

Der Weg führt von Bullay bis Reil (8,5 km) und weiter über Zell zurück nach Bullay (23km). Entlang der Route treffen die Wanderer auf beeindruckende Eisenbahnarchitektur wie Tunnels, Viaduckte und Brücken. Von der Marienburg und der Aussichtsplattform Prinzenkopf bietet sich ein herrlicher Panoramablick auf die Landschaft.

Anreise:
Ab dem Umweltbahnhof Bullay ist der „Eisenbahnhistorische Kulturweg-Kanonenbahn“ ausgeschildert.

Infos:
www.bullay.de


St. Castorkirche, Stiftsmuseum, Treis-Karden

Im 12. Jahrhundert wurde St. Castor als Stiftskirche errichtet. Sie vereint romanische, gotische und barocke Stilelemente in ihrer Architektur. Das Stiftsmuseum hinter der Kirche zeigt in seiner Ausstellung die Vergangenheit Kardens als religiöses Zentrum des Bistums Trier und sakrale Kunstgegenstände.

Anreise:
Ab dem Bahnhof Treis-Karden gehen Sie rechts die St.-Castor-Straße entlang und erreichen am Ende der Straße die St. Carstor Kirche. Fußweg ca 5 Minuten.

Infos:
www.treis-karden.de


Marienburg, Bullay

Auf dem Prinzenkopf, oberhalb der engsten Stelle der Moselschleife, thront stolz die Marienburg. Das ehemalige Augustinerinnen-Kloster wurde 1515 in eine Befestigungsanlage umgewandelt und ist heute Jugendbildungsstätte mit Gäste- und Tagungshaus sowie Café-Restaurant. Belohnung für den etwa 30-minütigen Spaziergang ab dem Bahnhof Bullay ist ein herrlicher Ausblick ins Moseltal.

Anreise:
Ab dem Bahhof Bullay gehen Sie links in die Bahnhofstraße, überqueren hinter den Gleisen rechts die Straße L199, gehen links in die Moselstraße (B53), rechts in die Straße K56 und wieder rechts in die Straße Marienburg zur Burg. Fußweg ca. 30 Minuten. Folgen Sie der Ausschilderung Kanonenbahn.

Infos:
www.bullay.de