Ob per pedes oder auf auf dem Drahtesel

Die Erlebnisvielfalt der Region an Rhein und Mosel wird Sie begeistern!

Durch das Tal der Wilden Endert

Beschreibung:
Der Abschnitt "Das Tal der Wilden Endert" des insgesamt 75 km langen Karolingerweges ist sehr gut ausgeschildert . Während er im oberen Bereich bequem zu gehen ist, erfordert das streckenweise unwegsame Gelände im unteren Teilstück festes Schuhwerk.

Bevor Sie für die nächsten Stunden den Geräuschen der zivilisierten Welt entrücken, genießen Sie einen imposanten Blick von der Burgruine Ulmen (12. Jh.) über das Ulmener Maar. Der bei einem Vulkanausbruch vor etwa 10.000 Jahren entstandene Kratersee ist einer der vielen Orte, an welchen die explosive Vergangenheit der Eifel noch heute offen zu Tage tritt.

Vorbei am sagenumwobenen Antoniuskreuz wandern Sie anschließend nach den ersten 2 km immer der Endert entlang. Ein Höhepunkt der Tour ist der imposante Wasserfall "Rausch" in der Nähe der sehenswerten Wallfahrtskirche Maria Martental, zu der Sie von hier aus einen Abstecher unternehmen können. Von den einst 34 Mühlen an den Ufern der Endert sind viele der heute noch erhaltenen Gebäude liebevoll zu Wohnhäusern umgebaut.

Zu einer zünftigen Brotzeit lädt die bewirtschaftete Göbelsmühle ein. Eine gediegene Atmosphäre finden Sie in den Restaurants von Hotel Weißmühle und Hotel Winneburg vor, beides ebenfalls ehemalige Mühlen. In Cochem, dem Ziel dieser Etappe, empfehlen sich ein Rundgang durch das romantische Städtchen und ein Besuch der Reichsburg.

Sehenswürdigkeiten:

  • Ulmener Maar
  • Jungferweiher
  • Burgruine Ulmen
  • Kloster Maria Martental
  • Wasserfall "Rausch"
  • Reichsburg Cochem

Die gesamte Tour zum Download finden Sie hier: durch_das_tal_der_wilden_endert.pdf


Kontakt:
Verkehrsamt Ulmen
Marktplatz 1
56766 Ulmen

Tel.: 02676 - 40 92 59

www.ulmen.de