Ob per pedes oder auf auf dem Drahtesel

Die Erlebnisvielfalt der Region an Rhein und Mosel wird Sie begeistern!

Durch die Grüne Hölle zur Nürburg

Beschreibung:
Von der Haltestelle Adenau Markt folgen Sie ca. 100 m der Hauptstraße bis zum Hotel Wildes Schwein. Dort biegen Sie rechts in die enge Gasse „In der Holl“ ein und über den Hocheifelwanderweg steil bergauf zum Streckenabschnitt Adenauer Forst.

Weiter geht es entlang der Fuchsröhre zum Schwedenkreuz. Hier gehen Sie ca. 1 km direkt an der Nürburgring-Nordschleife vorbei zur Hatzenbach und weiter durch den Ort Nürburg immer dem Zeichen des Hocheifelweges folgend zur Burgruine Nürburg.

Von dieser höchstgelegenen Burg von Rheinland Pfalz haben Sie einen wunderschönen Rundblick über die Eifelhöhen und die Nürburgring Grand-Prix-Strecke. Für den Rückweg gehen Sie ca. 200 m die gleiche Strecke zurück und biegen rechts in den Lächenweg (Eifelvereinsweg 2a) ein. Diesem folgen Sie über Quiddelbach und Breidscheid zurück zur 0y Adenau Markt. (Alternative: Abkürzung durch Quiddelbach und Breidscheid, 11 km) Hierzu biegen Sie hinter dem Schwedenkreuz links ab auf den Mühlenweg und folgen diesem bis nach Quiddelbach auf den Eifelvereinsweg (2a) und weiter nach Adenau.

Einkehrmöglichkeiten:
Adenau, Nürburg, Quiddelbach, Breidscheid

Sehenswürdigkeiten:
Schwedenkreuz, Nürburg, Nürburgring, Freizeitpark Erlebniswelt Nürburgring, (www.erlebnis-welt-nuerburgring.de), Adenau: s. Tour "Über die Eifelhöhen nach Adenau".
Die gesamte Karte und weitere Informationen finden Sier hier zum Download: durch die gruene hölle.pdf

Informationen:
Tourismusverein Hocheifel-Nürburgring e. V.