Lust auf Kunst und Kultur?

Wir bringen Sie zu den schönsten Veranstaltungen – und wieder zurück.

Starpianist spielt für einen guten Zweck

Datum
09.03.2019
Uhrzeit
19:00 Uhr
Ort
Boppard

Martin Stadtfeld gastiert am 9. März 2019, 19:00 Uhr in der Stadthalle Boppard. Vorverkauf rechtzeitig vor Weihnachten gestartet.

Er ist auf den großen Konzertbühnen der Welt zu Hause, hat als Bachinterpret international Karriere gemacht und kehrt immer wieder gern zurück, insbesondere dann, wenn sein virtuoses Klavierspiel einem guten Zweck dient: Am 9. März 2019 gastiert der gebürtige Koblenzer Martin Stadtfeld in Boppard. Bei diesem Engagement verzichtet Stadtfeld vollständig auf seine Gage – zugunsten zweier Projekte, die dem Initiator der Benefiz-Veranstaltung, dem Rotaryclub Boppard-St. Goar, seit vielen Jahren am Herzen liegen.

Dass Martin Stadtfeld vor ausverkauften Reihen spielen wird, dürfte sicher sein. Denn wer den Meisterpianisten hören will, muss beispielsweise derzeit nach Tokio reisen, wo er aktuell gastiert. Schon mit sieben wusste Martin Stadtfeld, dass er sein Leben als Konzertpianist bestreiten will, mit neun Jahren hatte er sein Konzertdebüt und mit 17 gewann er den internationalen Bach Wettbewerb in Leipzig, dessen Preis zuvor 14 Jahre nicht vergeben worden war. Seitdem ist Stadtfelds musikalische Laufbahn eng mit der Musik von Johann Sebastian Bach verwoben. Immer wieder zieht es ihn zu diesem großen Komponisten des Barocks. Seine Karriere startete er mit einem der heikelsten Werke der gesamten Klavierliteratur, mit Bachs „Goldberg-Variationen“, und auch seine jüngste CD-Aufnahme, eine „Homage to Bach“, ist seinem Lieblingskomponisten gewidmet Auch in Boppard kommt Bach in einem äußerst reizvollen und spannungsgeladenen Aufeinandertreffen mit der Romantik      - mit Schumann und Chopin - auf die Bühne. 

Wer sich rechtzeitig eine Konzertkarte sichert oder sie als Geschenk unter den Weihnachtsbaum legen möchte, unterstützt damit die gemeinnützige Arbeit des Rotaryclubs Boppard-St.Goar. Die Rotarier setzen sich mit ihren regelmäßig stattfindenden Benefiz-Veranstaltungen immer wieder für Hilfsprojekte ein. Mit dem Stadtfeld-Konzert unterstützen sie nun zum einen Boppards Partnerstadt Nyabitekeri in Ruanda, wo eine Schule und Krankenstation mit Strom und Wasser versorgt werden sollen. Insbesondere in der Krankenstation sind derzeit hygienische Grundregeln und die ordnungsgemäße, gekühlte Lagerung von Arzneimitteln nicht einzuhalten. Diese Zustände will der Rotaryclub mit der Konzertspende beenden. Ebenfalls vom Konzerterlös profitieren wird das Lebenswerk von Pater Adolf Volk. Der in Namibia hochangesehene Ur-Bopparder lebt seit 1954 in seiner Wahlheimat, wo er mit viel Engagement eine Missionsstation aufgebaut hat und als Priester und Seelsorger tätig war. Über Jahrzehnte setzte er sich dort auch für die Ausbildung einheimischer Priester ein. Mit der Spende soll die Fortführung seines Lebenswerkes unterstützt werden.

Gespendet werden neben den Eintrittsgeldern auch die Erlöse aus dem anschließenden Verkauf von handsignierten CDs des weltbekannten Künstlers. Erhältlich sind die Karten ab sofort über ticket-regional.de und alle bekannten Vorverkaufsstellen.