Lust auf Kunst und Kultur?

Wir bringen Sie zu den schönsten Veranstaltungen – und wieder zurück.

Das Bopparder Kulturfestival startet in die Herbst-Spielzeit.

Datum
12.10. – 20.10.2018
Uhrzeit
Ort
Oberwesel

Am 12.10. um 20.00 Uhr zeigt das Hohenloher Figurentheater seine Inszenierung Variete Olymp, eine Inszenierung mit Schauspiel und großen Marionetten.

Die Trauer hinter der Maske ... eine Liebesgeschichte ... ein Mord ... ein Krimi
Was geschieht, wenn man Theater mit Zirkus kreuzt? Die lose Folge artistischer Nummern aus der Arena auf die Theaterbühne holt? Man erhält das Varieté – jenen Ort, den schon bei bloßer Nennung eine wohlige Aura der Anrüchigkeit umweht.
Für Puppenbauer wie –spieler ist es eine Tüftelei, die gut gelernt sein will, die Artisten zum Leben zu erwecken. Die Puppenspieler des Hohenloher Figurentheaters nehmen uns mit original Trick-Marionetten mit ins zwielichte Milieu der Varietés:
20 Jahre sind seit den tragischen Ereignissen um Martha Lecoeuer, Star des Varietés Olymp, ihren wechselnden Liaisons und dem vermuteten Mord an ihrer Tochter vergangen. Heute stehen die Künstler von einst wieder gemeinsam auf der Bühne: der Clown, der Magier, die Sängerin – doch die Vergangenheit hat auf jedem ihre düsteren Spuren hinterlassen. Während die Zuschauer das Unterhaltungsprogramm genießen, spitzt sich die Lage hinter den Kulissen zu.
Mit Bertolt Brechts Drama „Mutter Courage und ihre Kinder“ kommt die Burghofbühne Dinslaken am Samstag, 13. Oktober in diesem Jahr auf die Bopparder Stadthallenbühne. Mit seiner Mutter Courage hat Brecht eine der prägnantesten Theaterfiguren erschaffen - voller Überlebenswillen, Humor und Kraft. Für seine Inszenierung 1949 am Deutschen Theater in Berlin ließ er den Musiker Paul Dessau eine neue Komposition der Songs erarbeiten, die seither Teil des Werks ist. Brechts Analyse des Krieges als „eine Fortführung der Geschäfte mit anderen Mitteln“ ist auch 400 Jahre nach dem Dreißigjährigen Krieg erschreckend aktuell und ebenso drängend wie seine unbedingte Hoffnung, „dass für die Bekämpfung des Krieges kein Opfer zu groß ist.“
Auch an die kleinen Theaterbesucher wurde gedacht.
Die Abenteuer von Pettersson & Findus, das Familienstück von Sven Nordqvist, für große und kleine Kinder ab 4 Jahre, wird am Sonntagnachmittag, 15. Oktober, gespielt von der Burghofbühne Dinslaken.
„Die Abenteuer von Pettersson und Findus“ verbindet die schönsten Geschichten der bekannten und ungleichen Freunde miteinander und erzählt von ihrem witzigen, manchmal gefährlichen, aber immer aufregenden Leben auf Petterssons Hof, auf dem sich am Ende des Tages alle einig sind: „Wir finden’s schön hier zusammen zu sein. Einer für alle und niemals allein!“
Mit zwei Komödien endet das diesjährige Kulturfestival. Am 19.10., spielt das Westfälische Landestheater Castrop-Rauxel die Komödie Maria, ihm schmeckt`s nicht, nach dem Buch von Jan Weiler
Da sind sie, Jan und Sara, bei Saras Eltern in Krefeld, um ihnen mitzuteilen, dass sie heiraten wollen. Während für Sara die Sache ganz einfach ist, findet sich Jan mit einem Blumenstrauß in der Hand im Wohnzimmer wieder, bei Antonio – Saras Vater, Italiener! Der Pistazien knackt und ihn nicht beachtet. Doch die Nachricht schlägt ein und nach den ersten sorgenvollen Gedanken („Den da? Ursula, das Kind will uns verlassen.“) bremst nichts mehr Antonios Freude, einen neuen Sohn zu haben.
Bald nach der Hochzeit geht es gemeinsam nach Italien, um Jan richtig in die Familie einzuführen. Probleme werden erfolgreich und sehr dynamisch gelöst, Sprachschwierigkeiten
durch Leidenschaft überwunden, Fragen über die angemessene Essensration werden endgültig geklärt („Nimm noch von dem Schinken! Er schmeckt Dir nicht? Maria, ihm schmeckt’s nicht! Doch natürlich! Na also, auch noch bistecca?“) und historische Feindschaften mit dem verfemten Familienzweig gepflegt.
Wir erleben einen liebevollen Einblick in das Leben einer italienisch-deutschen Familie, die Sorgen und Freuden des Alltags, die prägenden Erfahrungen der ersten Jahre in der verheißungsvollen Fremde, die Erfolge und Misserfolge eines Lebens als »Gastarbeiter«. Im Mittelpunkt steht der Patrone – Antonio – ein Mensch, dessen positive Haltung zum Leben ihn zu einem Charakter macht, dessen Energie seine gesamte Umgebung prägt und inspiriert.
Die Freie Bühne Neuwied fährt am Samstag, 20. Oktober dann mit den Besuchern auf den „Campingplatz Sardella“. Für viele ist Camping die ganz große Leidenschaft und es kommt keine andere Art von Urlaub in Frage. Selbstverständlich wird jedes Jahr der selbe Campinglatz an der Adria angesteuert. Und wie könnte es anders sein, der Platz ist fest in deutscher Hand. Geführt wird der Campinglatz von Gianluca Spirelli, der früher einmal der Platzwart im berühmten Fußballstadion von Mailand war und irgendwie noch immer denkt, er würde genau dort arbeiten. Doch die Urlauber, zumindest die meisten, haben sich an seine Art gewöhnt und kommen auch gerade wegen Gianluca jedes Jahr wieder auf diesen Platz. So kommt das nette Ehepaar Beutlin aus Berlin schon seit fast 15 Jahren immer wieder in den Sommermonaten. Doch auch neue Gäste mischen sich unter die illustre Schar von Campern wie etwa Bärbel, die Hippi-Braut die hofft, hier ihre innere Ruhe und die ultimative spirituelle Energie zu finden. Alles scheint wie immer zu sein und alle Gäste fühlen sich wohl. Doch Gianluca quälen Sorgen, denn der neureiche Amerikaner Bernd Baiser will den Campingplatz kaufen, um genau dort eine Sardellenfabrik aufzubauen. Gemeinsam sucht man nach einer Lösung, denn so leicht lassen sich die Gäste und auch Gianluca ihr geliebtes Plätzchen an der Adria nicht nehmen.
Eine turbulente Geschichte entspinnt sich, die gespickt ist mit den unterschiedlichsten Liedern!
Gespielt wird das Stück, welches aus der Feder von Boris Weber stammt, von Tammy Sperlich, Boris Weber und am Klavier Holger Kappus. Die Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf ab 13,95 e und an der Abendkasse für 22,50 €. Das Kindetheater kostet im Vorverkauf 7,10 € und an der Tageskasse 7,50 €. Die Eintrittskarten gibt es im Vorverkauf bei allen Vorverkaufsstellen von Ticket-Regional und im Internet unter www.ticket-regional.de. Vorstellungsbeginn ist bei jeweils 20 Uhr. Das Kindertheater mit Pettersson und Findus beginnt um 15 Uhr.