Lust auf Kunst und Kultur?

Wir bringen Sie zu den schönsten Veranstaltungen – und wieder zurück.

Kulturfestival Boppard 2017 - CASANOVA

Datum
18.11.2017
Uhrzeit
20:00
Ort
Boppard

Das diesjährige Kulturfestival Boppard startet durch. Zu sehen gibt es im November vom 18. – 25. November vier hochkarätige Theatervorstellungen mit renommierten, international bekannten Landestheatern bzw. Theatergruppen.

Folgende Vorstellungen finden statt:
18. November 2017, Casanova
19. November 2017, Die kleine Hexe
24. November 2017, Ein Sommernachtstraum
25. November 2017, Loriot`s gesammelte Werke.

Informationen zu den einzelnen Theatervorstellungen können sie dem untenstehenden Texten entnehmen.
Die Eintrittskarten für die Abendvorstellungen kosten im Vorverkauf 24,95 € und an der Abendkasse 27,50 €.
Die Eintrittskarten für das Kindertheater kosten 6,00 € im Vorverkauf und an der Tageskasse 7,50 €.
Die Karten sind erhältlich bei allen Vorverkaufsstellen von Ticket-Regional und im Internet unter www.boppard-stadthalle.de.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung und danke für die Zusammenarbeit.

Mit freundlichen Grüßen


Rolf Mayer
Hallenmanagement

Samstag, 18. November 2017, 20.00 Uhr

CASANOVA

Nach den Tagebüchern von Giacomo Casanova Bühnenfassung von Nadja Blank und Joachim von Burchard Burghofbühne Dinslaken Casanova: Aufklärer und Magier, Glücksspieler und Philosoph, Katholik und Lebemann, Musiker und Mystiker. Er ist neugierig, sinnlich, pompös, gebildet und immer verliebt. Er verführt und beglückt! Die Neugierde und das ewige Streben nach Genuss treiben ihn an und in die Arme der Frauen. Da ist Bettina, das ältere Mädchen im Hause seines Erziehers, mit dem er erste sexuelle Erfahrungen macht, Henriette, eine große Liebe, die ein dunkles Geheimnis umhüllt, seine geliebte M.M., eine freigeistige Nonne, der er treu und tief ergeben ist. Die jüngere Leonilda, die er auf der Stelle heiraten will und bereit ist, alle Konsequenzen zu tragen – nur mit dieser einen Konsequenz hat er nicht gerechnet. Und die Charpillon! Die Frau, die ihn fast ins Unglück gestürzt hätte. Das Leben des Venezianers Giacomo Casanova, in 20 Bänden in seiner Autobiografie niedergeschrieben, bildet heute wie damals den idealen Boden für einen Theaterabend voller Geheimnisse, Intrigen, Enttäuschungen, Begehrlichkeiten und Sehnsüchte. Die Theaterfassung „Casanova“ zeigt einen Ausnahmemenschen und einen tiefen Einblick in eine faszinierende Zeit. Joachim von Burchard wirft Schlaglichter auf das Leben dieses Mannes und untersucht den Mythos Casanova aus der Sicht des 21. Jahrhunderts. Inszenierung und Bühne Joachim von Burchard Einführung zum Stück um 19.15 Uhr Jedem weiblichen Besucher des Theaterabends schenkt  Casanova eine kleine Überraschung.